spinner

Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)

Route
Wanderung
Länge
12.2 km
Dauer
ca. 3 ½ h
Tourendetails
Tourendetails
Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)
Muff Mosterei Mostiladen
Foto: Seetal Tourismus, Seetal Tourismus
Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)
Muff Mosterei Produkte
Foto: Seetal Tourismus, Seetal Tourismus
Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)
Baldeggersee
Foto: Seetal Tourismus, Seetal Tourismus
Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)
Herlisberg mit Blick auf den Baldeggersee
Foto: Seetal Tourismus, Seetal Tourismus
Natur und Landschaft am Erlosen (Hildisrieden - Herlisberg - Hitzkirch)
Gasthof Herlisberg, unmittelbar neben der Wanderrroute
Foto: Seetal Tourismus, Seetal Tourismus
×
Natur und Landschaft am Erlosen geniessen und erleben.

Kurz nach Hildisrieden, dort wo der Weg zum Golf Sempachersee führt, können Sie die Route vorübergehend verlassen und die Wallfahrtskapelle Gormund besuchen. Die Kapelle zu Ehren von Maria Mitleiden wurde 1509 geweiht und ist heute beliebt für Taufen und Hochzeiten. Zurück auf der Route überwinden Sie rund 300 Höhenmeter und erreichen das Naturschutzgebiet Vogelmoos. Von verschiedenen Aussichtsplattformen können Sie die Wasservögel beobachten und die Ruhe des Naturschutzgebietes geniessen. Beim Aussichtspunkt Waldhus eröffnet sich eine prächtige Sicht auf den Baldeggersee. Ein bisschen weiter auf der Hauptstrasse erreichen Sie das Wirtshaus zum Herlisberg mit der lieblichen Kapelle. Zurück auf der Route geht es gemütlich nach Richensee weiter. Kurz vor Richensee erreichen Sie das Gebiet des Baldeggersees. Der idyllische See ist seit 1940 Eigentum von Pro Natura und unter Naturschutz. Erste Siedler liessen sich um 8 000 v. Chr. am Baldeggersee nieder. Später, um 1237 wurde der Megalithturm in Richensee durch die Grafen von Kyburg erbaut. Das Städtchen war gegründet. Richensee hatte früher eine Stadtmauer sowie das Stadt- und Marktrecht. Erhalten hat sich nur der Turm, der in den 1920er Jahren vom Kanton restauriert und 2013 saniert und stabilisiert wurde.

 

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen Wanderführer aus dem Seetal.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Hildisrieden
Ende der Tour
Hitzkirch
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
3 / 6
Aufstieg
142 m
Abstieg
359 m
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Wegbeschreibung
Hildisrieden - Römerswil - Herlisberg - Richensee - Hitzkirch
Tipp des Autors
Export
GPX Download

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Weitere Informationen und Links

Seetal Tourismus
Niederlenzerstrasse 25
5600 Lenzburg
+41 (0)41 920 45 29
infoseetaltourismus.ch 
www.seetaltourismus.ch